LV7 Code (17026)

View result counter st Edit Tags Contact Parent group User i2 matching value i2_contacts_csv_source2 Geschrieben am ID lv7_web_onepage_style lv7_web_asse_ref ID lv7_web_asse_style lv7_web_asse_view lv7_web_cont_optin_ref lv7_web_cont_optout_ref Title lv7_web_asse_addfooter lv7_web_asse_addheader lv7_web_asse_contenttype lv7_web_asse_groupids lv7_web_asse_groupidtype Tag ids Date / Time filter Location for proximity lv7_web_asse_itemsperpage Body NAME SUBVIEW1 DEVELOPMENT
1
Tue, 20.10.2020
61084
entity only one fullsite
61085
61084
entity allgemeiner inhalt
all groups of domain (that are visible for the actual user)
I2U Basic Web Node View 02
(61084 - tbdgrouplabel)
list
ID Parent group NAME LISTOUTPUT1 DEVELOPMENT
63127
Pflasteradler 'ZWO-EIN-UND-ZWANZIG' 1. Platz
(63127 - Image)
img_alt_tbd lv7_web_template_replace

Pflasteradler 'ZWO-EIN-UND-ZWANZIG' 1. Platz

Pflasteradler 'ZWO-EIN-UND-ZWANZIG' 1. Platz

Endlich war es wieder soweit! Der Pflasteradler-Wettbewerb 'ZWO-EIN-UND-ZWANZIG' für Mitglieder des Forums Qualitätspflaster konnte noch rechtzeitig vor dem 4. Corona-Lockdown über die Bühne gehen. Es siegte überlegen die Belebungs-/ Begegnungszone Lunz am See!

Eine Jury von Branchenexperten aus der Schweiz, Deutschland und Österreich wählte unter 24 eingereichten Projekten die hinsichtlich Entwurf, Innovation und Projektqualität am besten geplanten und ausgeführten Pflasterflächen. Beim diesjährigen Bewerb siegte überlegen mit 289 Punkten, und damit mit einem Rekordvorsprung von 28 Punkten, die heuer im Frühjahr eröffnete BELEBUNGSZONE/BEGEGNUNGSZONE LUNZ AM SEE!

Dazu Planer DI Alois Graf von Ambient Consult Landschaftsarchitektur: „Ich freue mich besonders, gleich bei meiner ersten Teilnahme mit dem Projekt Belebungszone Lunz am See den Pflasteradler-Wettbewerb zu gewinnen“! Initiator dieses Projektes, Umweltgemeinderat und Vorstandsvorsitzender des FQP, Eduard Leichtfried, erzählte voller Freude: "Viele Gespräche und Recherche waren notwendig, um die anfänglichen Bedenken zu überwinden und die Begegnungszone mit hohem Bezug zum Bestand und viel Liebe zum Detail umzusetzen, sowie die Identität von Lunz am See zu stärken und die Aufenthaltsqualität zu verbessern."

Die Freiraumplanung verbindet in der Begegnungszone das „Haus der Wildnis“ mit sämtlichen Straßenzügen und Plätzen des Zentrums.

Planung und Funktionalität

Die Gestaltungsmaßnahmen hinsichtlich Oberflächen, Möblierung und Grünraum führen zu einer Attraktivierung des Ortskerns. Die Verwendung von hellen erdigen Farben geben der Begegnungszone ein freundliches Erscheinungsbild. Die Farbgebung und Verzahnung der Pflasterflächen mit Grüninseln leitet sich vom naturräumlichen Vorbild ab (Schichtgestein der Ybbstaler Alpen). Die Anlage ökologisch wertvoller Staudenflächen, Pflanzung heimischer Gehölze (Nachnutzung des Kunstprojektes „For Forest“) sowie Verwendung natürlicher Materialien bei ergonomisch designter Möblierung erhöhen die Aufenthaltsqualität.

Innovation

Die Begegnungszone priorisiert aktive Mobilität und öffentlichen Verkehr. Durchgängige Barrierefreiheit stellt eine Prämisse dar. Materialinnovationen bestehen in den individuell hergestellten Pflastersteinen (Stärke, Oberfläche, Form), die einerseits Schwerlasttauglichkeit (16 cm) bzw. Verwendung auf statisch anspruchsvollen Tiefgaragendächern (8 cm, 4,8 cm) ermöglichen. Eine verstärkte Nutzschicht dient der Verwendung in schneereichen voralpinen Gebieten.

Zum Forum Qualitätspflaster...

Articles: #wettbewerb, Image
ID Parent group NAME LISTOUTPUT1 DEVELOPMENT
63126
Pflasteradler 'ZWO-EIN-UND-ZWANZIG' 2. Platz
(63126 - Image)
nix160321
63058
Pflasteradler 'ZWO-EIN-UND-ZWANZIG' 3. Platz
(63058 - Image)
nix160321
nix160321
nix160321